Grossmann & Berger und Kensington Finest Properties vermitteln Schloss Tremsbüttel

Namhafte Liegenschaft wird nach Verkauf eine Klinik


News | Tremsbüttel
28.04.2021


Luftaufnahme Schloss TremsbüttelNorddeutschland ist reich an Schlössern und Herrenhäusern, die eng mit der Historie ihres jeweiligen Standortes verbunden sind. Dies gilt auch für das Schloss Tremsbüttel im Kreis Stormarn in Schleswig-Holstein. Die weit über ihre Grenzen hinaus bekannte Liegenschaft wurde kürzlich von einer Hamburger Besitzergesellschaft an WI Immobilienmanagement verkauft. Das Unternehmen verpachtet das Schloss an den Klinikbetreiber Dr. Karsten Wolf, der dort voraussichtlich im Dezember 2021 eine Privatklinik für psychisch Erkrankte eröffnet. Über den Kaufpreis bewahren die beteiligten Parteien Stillschweigen. Im Rahmen eines Gemeinschaftsgeschäftes begleiteten zwei Maklerunternehmen die Transaktion: Kensington Finest Properties Hamburg beriet die Besitzergesellschaft der Verkäufer, Grossmann & Berger den Käufer.

 

Bisher Hotel der Extraklasse

Foto Parkanlage mit Teich Schloss Tremsbüttel

Zu der Liegenschaft gehören acht Gebäude, die sich auf eine rund 8,3 ha großen Parkanlage verteilen.  Architekt Hans Grisebach errichtete das Herrenhaus 1893 im Auftrag der Familie Hasenclever im Stil des Historismus. Es verfügt über zwei Vollgeschosse mit zahlreichen Ziergiebeln, Gauben und Türmchen. Blickfang ist der das Haupthaus überragende Turm samt Eingangsportal. Das Schloss wird auf der Liste für geschützte Denkmäler geführt. „Bis 2020 wurde die Anlage als Hotel mit 50 Zimmern, Restaurant, Café und Tagungszentrum genutzt“, erläutert Prokurist Lars Axendorf von Kensington Finest Properties Hamburg Alster. Das Schloss war ein bei Hochzeitspaaren beliebter Trauungsort, im Hotel stiegen Gäste wie die Beatles, die Rolling Stones, Leonard Bernstein, Keira Knightley und Sophia Loren ab. Aufgrund der gesetzlich vorgeschriebenen Corona-Schutzmaßnahmen wurde der gesamte Betrieb im März 2020 geschlossen und im Juni endgültig eingestellt.


 

Künftig Erholungsrefugium für psychisch Erkrankte

Klinikbetreiber Dr. Karsten Wolf plant im Schloss Tremsbüttel eine Akutklinik für Psychiatrie und Psychotherapie mit den Schwerpunkten Präsenz- und Sporttherapie. Die Patienten werden in 36 Einzel- und 20 Doppelzimmern untergebracht. „Der weitläufige Schlosspark und der chinesisch-japanische Garten sind ideale Rückzugsorte, um zur Ruhe zu kommen“, hebt Andreas Rehberg, Geschäftsführer von Grossmann & Berger, die Stimmigkeit von Liegenschaft und künftiger Nutzung hervor. Grossmann & Berger gehört zum deutschlandweit tätigen Gewerbeimmobilien-Netzwerk German Property Partners (GPP). „Abseits des Stadttrubels bekommen die Patienten hier wirklich Abstand zu ihrem vorherigen Alltag.“ Darüber hinaus wird der Anbieter eine Spezialstation für Jugendpsychiatrie für Jugendliche von 16 bis 24 Jahren betreiben.

Foto Vorderseite Schloss TremsbüttelFoto Rückseite Schloss Tremsbüttel

Press contact

Visitenkarte Xing
Britt Finke


Bleichenbrücke 9
20354 Hamburg

b.finke@grossmann-berger.de

040-350 802 993
I wish to be contacted via*


Fields marked with * are mandatory.

close
facebookContact