DE | EN
image1

G&B's promise: Access to information.

Telephone Grossmann & Berger

Company / News | Press / News | Press / Industrie-, Lager- und Logistikmarkt, HH 1Q2014

Industrie-, Lager- und Logistikmarkt, HH 1Q2014


Press release
Hamburg | 27.05.2014
Verdopplung des Jahresauftakt-Ergebnisses auf Hamburger Industriemarkt
Der Jahresauftakt auf dem Markt für Industrie-, Lager- und Logistikflächen in Hamburg und dem Umland fiel mit einem Flächenumsatz von 119.000 m² mehr als doppelt so hoch aus wie das ungewöhnlich schwache Ergebnis von 58.000 m² im Vorjahreszeitraum. Auch die reine Vermietungsleistung verdoppelte sich gegenüber dem Vorjahresquartal auf 79.000 m². Der Eigennutzeranteil zeigte sich mit knapp 34 % nahezu unverändert. „Der Flächenumsatz im ersten Quartal hat wieder die durchschnittliche Höhe der Vorjahre erreicht. Angesichts einer nahezu gleichen Anzahl von Abschlüssen verglichen mit dem Vorjahr fiel das durchschnittliche Flächenvolumen pro Abschluss nun fast doppelt so hoch aus“, erläutert Stefan Harder, Industrie-Immobilienberater bei Grossmann & Berger.

Industrie-, Lager- und Logistikmarkt,  HH 1Q2014Industrie-, Lager- und Logistikmarkt,  HH 1Q2014
Zwei Groß-Abschlüsse
Das gute Ergebnis im 1. Quartal ist in erster Linie auf die signifikante Zunahme des Flächenvolumens in den Größensegmenten über 5.000 m² und über 10.000 m² zurückzuführen. Anders als im Vorjahreszeitraum ohne Großabschluss wurden im 1. Quartal 2014 zwei Verträge mit Volumina über 10.000 m² registriert. Beide waren Eigennutzer-Abschlüsse. Mit einem Anteil von 29,5 % entfielen auf dieses Flächensegment rund 35.000 m² des Flächenumsatzes. Während es sich bei dem Abschluss des Hamburg Airports im Hamburg Airport Cargo Center (Weg beim Jäger, Hamburg Nord-West), welcher der größte Abschluss des 1. Quartals 2014 ist, mit einem Volumen von 20.000 m² um einen Baubeginn handelte, erwarb die Asropa Food GmbH im Rahmen des zweitgrößten Abschlusses eine rund 11.700 m² Fläche in Glinde (Berliner Straße 6, Umland Ost).

Höchste Abschluss-Anzahl für mittelgroße Flächen
Der Flächenumsatz im Größensegment über 5.000 m² lag bei rund 23 % (27.000 m²). Im Vergleich mit dem Vorjahresergebnis in Höhe von 6.400 m² legte dieses Segment am Deutlichsten zu. In diesem Segment wurden auch der dritt- und viertgrößte Abschluss registriert, die beide im Logistikpark Eurolog Rade zustande kamen (Otto-Lilienthal-Straße, Wenzendorf, Umland Süd-West). Hier mieteten die van Eupen Service Logistik GmbH & Co. KG rund 9.500 m² und die Lagerei und Spedition Dirk Vollmer GmbH rund 8.850 m² an. Das Flächensegment mit dem größten Flächenumsatz war bei einem Anteil von gut 30 % und 18 Abschlüssen die Klasse 1.001 bis 3.000 m² (rund 36.000 m²).

Logistiker nehmen Hälfte der Flächen ab
Bei einem Anteil von gut 53 % und einem Flächenumsatz von 63.400 m² zeigte sich erneut die Logistik-Branche als stärkster Flächenabnehmer. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum blieb der prozentuale Anteil dieser Branche nahezu konstant, wohingegen sich das Flächenvolumen fast verdoppelte. „Allein auf die fünf größten Abschlüsse und Eigennutzergeschäfte der Logistikunternehmen im 1. Quartal 2014 entfiel ein Flächenvolumen von 46.250 m²“, so Stefan Harder. Mit deutlichem Abstand und bei einer nahezu gleichen prozentualen Verteilung folgten die Branchen Sonstige Unternehmen mit 17,4 % (20.700 m²), Produktion/Industrie/Handwerk mit 16,2 % (19.300 m²) und der Handel mit 13,1 % (15.600 m²).

Ausgewogene Umsatzverteilung auf Stadt und Umland
Anders als im Vorjahreszeitraum, in dem mit knapp 84 % der überwiegende Anteil des Flächenumsatzes im Hamburger Stadtgebiet getätigt wurde, verteilte sich der Flächenumsatz im 1. Quartal 2014 wesentlich einheitlicher auf Stadt und Umland. Gut 54 % (64.600 m²) des Flächenumsatzes entfielen auf das Hamburger Stadtgebiet. Als die stärksten Stadt-Teilmärkte erwiesen sich Hamburg Nord-West mit einem Anteil von 19 % (22.600 m²) und Hamburg Süd mit 16,1 % (19.200 m²). Im Umland, für das knapp 46 % (54.400 m²) des Flächenumsatzes registriert wurde, entfiel auf den Teilmarkt Süd-West mit einem Anteil von gut 18 % der höchste Flächenumsatz (21.800 m²). Während die Durchschnittsmiete im 1. Quartal 2014 im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum unverändert bei 4,60 €/m²/Monat lag, gab die Spitzenmiete leicht um 10 Cent auf 5,70 €/m²/Monat nach.

Ausblick
„Für den weiteren Jahresverlauf erwarten wir eine lebhafte Umsatztätigkeit auf dem Markt für Industrie-, Lager- und Logistikflächen in Hamburg und dem Umland. Der Containerumschlag im Hamburger Hafen entwickelt sich positiv, die allgemeinen Konjunkturerwartungen für Hamburg sind gut. Es bleibt jedoch abzuwarten, ob laufende Kontraktausschreibungen im großflächigen Segment über 10.000 m² in der Metropolregion zum Abschluss kommen. Da die Logistikunternehmen nach wie vor maßgeschneiderte Lösungen benötigen, sehen wir einen stabilen bis leicht steigenden Bedarf an logistikfähigen Grundstücken über 20.000 m²“, sagt Stefan Harder.

Der nächste vollständige Marktbericht erscheint zum Halbjahr 2014 auf unserer Website.

Die anhängende Grafik ist zur Verwendung freigegeben (Quelle: Grossmann & Berger GmbH). Um Beleg wird gebeten.
Britt Finke
Press contact
Britt Finke
Bleichenbrücke 9
20354 Hamburg
  
Tel.:+49 (0)40 / 350 80 2 - 993
Fax:+49 (0)40 / 350 80 2 - 36
b.finke@grossmann-berger.de
 
 
Immoscout24
quick support